Teilnahmebedingungen 2020

ZULASSUNG

ZUGELASSEN sind Sänger/innen aus allen Ländern der Welt, die ab dem 1. Jänner 1988 geboren worden sind.

  • Wiederholte Teilnahmen sind für Sänger/innen möglich, sofern sie in das Alterslimit fallen.

Bitte beachten Sie:
Da die Vorentscheidung nur am Samstag, 7. November 2020 durchgeführt werden kann, müssen wir aus Zeitgründen

  • die Anzahl der Teilnehmer/Innen im Jahr 2020 (wie schon 2016 und 2018) wieder auf ca. 50 begrenzen.
  • Empfehlen Ihnen, sich –so bald es Ihnen möglich ist-, anzumelden und nicht bis zum Anmeldeschluss am 23. Oktober 2020, 24:00 Uhr) zu warten!
  • Falls wir Ihre Anmeldung wegen Überschreitung des Limits von ca. 50 Teilnehmern/innen nicht annehmen können, wird die Notenschutzgebühr zurückerstattet.
  • Jede/r Sänger/in muss zwei Arien/Lieder von Nico Dostal (siehe Teilnahmefolder bzw. Homepage) sowie zwei weitere Operettenlieder anderer Operettenkomponisten nach freier Wahl vorbereiten. (Jacques Offenbachs Olympia-Arie: „Les oiseaux dans la charmille“ und die Arien der Kunigunde aus Leonard Bernsteins Operette „Candide“: „Glitter and be gay“, und die der „Old Lady“: „I Am Easily Assimilated“ sind zugelassen.)
    • Die Auswahl muss spätestens bis 23.10.2020, 24:00 Uhr, präzise vorliegen, ansonsten gilt die Anmeldung als nicht vollständig.
    • Die Arien sind auswendig in der Originalsprache und in der Tonart der beigestellten Dostal- und anderer Noten *) mit Klavierbegleitung zu singen!
    • Die Sänger/innen können aus organisatorischen Gründen nur ausnahmsweise auf eigene Kosten eine Klavierbeglei-tung mitbringen.
    • Jede/er Sänger/in ist verpflichtet, an der Abstimmungsprobe am 6. November 2020 im
      Haus Hofmannsthal,
      1030 Wien, Reisnerstrasse 37, teilzunehmen!
      Die Reihenfolge des Auftrittes der Sänger/innen wird durch Losentscheid am Tag vor der Vorentscheidung und vor dem Finale jeweils neu ermittelt.
  • In der Vorentscheidung singt jede/r Sänger/in ein Stück von Nico Dostal und ein weiteres eines anderen Komponisten nach freier Wahl aus den vier in der Anmeldung genannten Pflichtarien bzw. -liedern.
  • Kommt ein/e Sänger/in ins Finale, so müssen die zwei anderen für das Finale vorbereiteten Lieder/Arien vorgetragen werden.
  • Reise- und Aufenthaltskosten: trägt jede/r Sänger/in selbst.
  • Der Wettbewerb kann zu Archiv- und Dokumentationszwecken per Video/Audio aufgezeichnet bzw. fotografiert und z. B. auf den Webseiten des Neuen Künstlerforums zur Dokumentation des Wettbewerbes veröffentlicht werden.
    Jede/r Sänger/in verpflichtet sich, dafür, und/oder für Rundfunk- und TV-Aufnahmen bei nicht kommerzieller und nicht entgeltlicher Verwertung durch den Veranstalter keinerlei rechtliche Ansprüche zu erheben.
  • Jeder Sänger/in ist damit einverstanden, dass seine/ihre persönlichen Daten in einem Handbuch zur Förderung ihres beruflichen Fortkommens an die Jurymitglieder zwecks Kontaktaufnahme nach dem Wettbewerb weitergegeben werden.
  • Die Entscheidungen der Jury/des Veranstalters sind verbindlich, endgültig und unanfechtbar, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Jede/r Sänger/in bestätigt mit Abgabe seiner Bewerbung ausdrücklich, dass er/sie diese Bedingungen gelesen und verstanden hat und damit einverstanden ist.
  • Im Fall von sprachlichen Unklarheiten mit der Englischen Version, die nur zur Information gedacht ist, ist allein die deutsche Fassung maßgebend!

KLAVIERBEGLEITUNG und MUSIKALISCHE LEITUNG:
Mag. Tobias Cambensy 

*) Klarstellung :
Die Lieder anderer Operettenkomponisten müssen natürlich ebenfalls in der Originaltonart und in der vom Komponisten vorgeschriebenen Stimmlage gesungen werden.

Änderungen vorbehalten!

Wien, 2. Feber 2020