Biographie Ernst Lintner, Tenor

Ernst Lintner, Jänner 2018

KÜNSTLERISCHER LEBENSLAUF

Geboren in NÖ, Studium an der Wiener Musikakademie (heute Musikuniversität) bei Prof. E. Rado und Prof. A. Kolo, Meisterkurs im Liedgesang bei Prof. Erik Werba, weitere Studien bei Prof. Rudolf Holtenau, KS Renate Holm und KS Arthur Korn.
Sein Repertoire von Hauptpartien spannt einen weiten Bogen über Oper, Operette und Sakralmusik hin bis zum Lied.

Ein kleiner Auszug seiner Bühnenauftritte aus dem Repertoire:
Sou Chong (Land des Lächelns), Vetter aus Dingsda, Der betrogene Kadi, Alfred (Fledermaus), Sigmund (Walküre, zuletzt 2013 in D), 9. Symphonie (L. v. Beethoven, Sender Freies Berlin) an verschiedenen Bühnen in Österreich, Deutschland, Belgien, Holland, Tschechien, Polen etc., sowie viele Konzertauftritte in diesen Ländern, so z. B. aus den letzten Jahren:

8. Dezember 2013:
Gedächtniskonzert Richard Wagner in Rüsselsheim (D)-Kritik;
Live: Arie des Rienzi
9. Feber 2014:
Konzert in der Alten Oper in Frankfurt (D)Video Ensemble Frankfurt
14. März 2015:
Jubiläumskonzert Nico Dostal in Korneuburg
26. März 2015:
Liederabend mit Liedern von F. Schubert, R. Schumann, J. Brahms und R. Strauss,
05. Oktober 2015:
Liederabend im Mauthner Schlössl in Wien, Programm ähnlich 26. März 2015
24. Jänner 2016:
Preisträgerkonzert Nico Dostal Wettbewerb 2015 in Korneuburg
29. Jänner 2017:
Preisträgerkonzert Nico Dostal Wettbewerb 2016 in Korneuburg
26. März 2017:
Liederabend im Eroica Saal des Palais Lobkowitz in Wien

18. März 2018:
Liederabend mit dem Arista Trio im Eroica Saal des Palais Lobkowitz in Wien,
unter Mitwirkung von Mitgliedern der Wr. Philharmoniker

Ständige Auftritte mit dem Sängerensemble “Neues Künstlerforum”

Hauptpartien der Sakralmusik:
Stabat Mater von A. Dvořák (in Přibram), Te Deum (A. Bruckner und G. Bizet), Stabat Mater (Rossini), Missa in Gloria (Puccini), Die Schöpfung (J. Haydn), in Wien (Konzerthaus, Musikverein etc.) und zahlreiche Messen von J. Haydn, F. Schubert und W. A. Mozart.

Zusammenarbeit mit Orchestern:

NÖ Tonkünstlerorchester, Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, SWF-Rundfunkorchester Baden-Baden, ND Philharmonie, Symphon. Orchester Bad Reichenhall (CD Produktion), Stadttheater Baden, Frankfurter Symphoniker, Slowak. Philharmonie, Gothaer Philharmonie 2013.

Ernst Lintner hat zahlreiche Liederabende mit bedeutenden Begleitern wie z. B. Margit Fussi, Gerhard ZellerPeter Barcaba, Werner Pelinka etc. gesungen, so bei den Wr. Festwochen, in Österreich, Tschechien, Polen etc.,

CDs und DVDs mit Opern-, Operetten und Liederabenden.

Seit 1989 Leitung der Klassik-Konzerte des NEUEN KÜNSTLERFORUMS (5-6 Konzerte pro Jahr auf höchstem Niveau), u. a. unter Mitwirkung von Internationalen Preisträger Ensembles und Mitgliedern der Wiener Philharmoniker.

MUSIKMANAGEMENT

Seit 2004 Mitglied der Jury für Liedgesang/Kammermusik beim Internationalen Brahmswettbewerb in Pörtschach und
seit 2006 Mitglied der Jury beim Nico Dostal Gesangswettbewerb in Korneuburg, seit 2011 Leitung des Wettbewerbs und Neugestaltung des Auftritts im Internet mit prominenter Internationaler Jury.

GESANGSSTUDIO

2009: Gründung des Gesangsstudios des Neuen Künstlerforums in Wien für Coaching, Beratung und Unterricht  junger Sänger/Innen:

Juli 2013: dreiwöchiger Meisterkurs in Peking:  für Gesangstechnik, Lied- und Operninterpretation.

EHRUNG
Zuerkennung des Berufstitels Professor durch Bundespräsident Dr. Heinz Fischer im März 2011 für besondere kulturelle Leistungen bei der Nachwuchspflege von Instrumentalmusikern und Sängern/Innen.
Verleihung der goldenen Robert Stolz Medaille durch Frau Einzi Stolz für besondere Verdienste um die Musik von Robert Stolz.

Der Youtube Kanal von Ernst Lintner

Ernst Lintner, Wikipedia