Roman DOSTAL, Dirigent (1943-2014)

wurde in Bad Ischl geboren und ist im Juli 2014 in Salzburg von uns gegangen.

Schon früh wurde ihm durch die Eltern Lillie und Nico Dostal Musik nahegebracht.

Seine Ausbildung erhielt er parallel zur Volksschule und zum Gymnasium in Wien und Salzburg durch Besuch des Mozarteums in Salzburg, der Violinklasse Prof. Theodor Müller und der Kapellmeisterklasse Prof. Gerhard Wimberger.

Er absolvierte auch eine Internationale Sommerakademie mit Bruno Maderna.

Als Dirigent der Werke seines Vaters und anderer Komponisten hat er sich ein umfangreiches Repertoire im Bereich Klassische Symphonie, Oper, Operette und Musical erarbeitet. Eine besondere Beziehung zur Wiener Musik kann Roman Dostal nicht leugnen .

  • So arbeitete er im Lauf seiner Karriere erfolgreich mit zahlreichen Orchestern zusammen, wie, um nur die bekanntesten zu nennen: Berliner Symphoniker, Camerata Academica Salzburg, Filharmonisch Orkest Belgische Radio en Televisie Brüssel, Gr. Rundfunkorchester Berlin, Mozarteum-Orchester Salzburg, ORF Symphonie Orchester Wien, Orch. des Metropol-Theaters Berlin, Orch. der Staatsoperette Dresden, Philharm. Orchester Lisboa, Philharmon. Orch. Rotterdam, Robert·Schumann-Philharmonie, Rundfunkorch. Hannover, Württembergische Philhar-monie, Symphonie Orch. Baden-Baden, etc..
  • Er wirkte auch bei Festspielkonzerten in Salzburg (Mozarteum Orchester) und Chemnitz (Robert-Schumann·Philharmonie) mit.
  • Zahlreiche Rundfunk- und TV-Produktionen entstanden in Zusammenarbeit mit: RIAS-Orch. Berlin, RSO Berlin, Studio Orchester (SFB), Kölner Rundfunkorchester (WDR), Symphonie Orchester Graunke, Gr. Rundfunkorchester Berlin und großer Rundfunkchor Berlin, ORF Symphonie Orchester Wien, den Stuttgarter Philharmonikern, etc.
  • Schallplatten- bzw. CD-Produktionen wurden mit zahlreichen Orchestern eingespielt, mit denen Roman Dostal auch in Konzerten und bei Rundfunk- und TV-Aufnahmen zusammengearbeitet hat, so auch mit der Philharmonia Hungarica (EMI-ELECTROLA), etc.
  • Roman Dostal absolvierte auch Theater-Gastspiele (z. B. im Salzburger Landestheater, Theater an der Rott in Bayern, Wiener Volksoper, Stadttheater Baden bei Wien) und Tourneen (USA, Benelux, Deutschland, Österreich, Schweiz).

Besonders hat sich Roman Dostal stets für den 
Dostal-Gesangswettbewerb in Korneuburg eingesetzt und verdient gemacht!
Seit 25 Jahren stiftete er (bis 1990 im Zusammenwirken mit seiner Mutter Lillie, ab 2008  mit Fr. Margareta Wörndl) die drei ersten Preise und stellte fest:
….es soll diese Veranstaltung aber nicht nur Wettbewerb sein. Es sollen Tage der Begegnung junger Künstler werden. Ein Treffen junger Sänger, die damit den Stellenwert und die Freude an der Kunstgattung Operette zum Ausdruck bringen..”.
Er wollte damit auch seinen Beitrag zur Förderung und Erhaltung der leider oft vernachlässigten Operette beisteuern und den jungen Künstlern Mut machen……