Klassikkonzerte

previous arrow
next arrow
Slider

Historische Entwicklung

Das „Neue Künstlerforum“ ist aus dem 1972 gegründeten „Künstlerforum“ hervorgegangen.
Seit 1989 wird der Verein von Prof. Ernst Lintner geleitet.
Den Statuten entsprechend haben wir uns zu einem echten internationalen Künstler- und Kunstforum entwickelt, das Kontakte in ganz Europa, den USA und Japan aufgebaut und gepflegt hat.

Noch als Studenten sind viele Künstler bei uns aufgetreten, die heute in den bedeutendsten österreichischen, aber auch ausländischen Orchestern engagiert sind.
Sie haben, teilweise auch als Solisten und Ensembles, eine Europa- und Weltkarriere gemacht, so z. B. Till Fellner (Klavier), Lilia Bayrova (Cello), David Frühwirth (Violine), der deutsche Klarinettist und Komponist Jörg Widmann, der russische Weltgeiger Maxim Vengerov, die Wiener Ensembles „Jess (Klavier-Trio“ und das „Flieder-Trio“, sowie zahlreiche junge Musiker, die in Wien studiert haben und heute Mitglieder der Wiener Philharmoniker, der Wiener Staats- und Volksoper sowie von Orchestern in ganz Europa sind! (z. B. Wolfgang LintnerRaphael Flieder, Matthias SchornPatricia Hood-Koll, Ekaterina Frolova, etc.)

In diesem Sinn haben wir uns bemüht, auch jungen Preisträgern nationaler und internationaler Wettbewerbe (z. B. Fritz Kreisler– und BrahmswettbewerbHaydn-Wettbewerb, etc.) Auftritte zu ermöglichen.

Uraufführungen und Konzerte von Werken österreichischer Komponisten, wie Peter Barcaba und Werner Pelinka haben wir in den letzten Jahren regelmäßig veranstaltet, so auch 2017/18 und 2018/19.