Opern- und Operetten-Konzerte

previous arrow
next arrow
Slider

Ensemble Neues Künstlerforum (Gesang)

Vielen Musikfreunden ist schon länger bekannt, dass wir seit vielen Jahren mit Gesangsveranstaltungen in Wien, ganz Österreich und auch im Ausland auftreten.
Das Ensemble wurde 1990 vom Tenor Ernst Lintner mit dem Ziel gegründet, die Tradition der Wiener Oper, -Operette und der -Lieder mit Schwerpunkt Konzertsaal auf höchstem Niveau zu pflegen und dabei Nachwuchskünstler zu fördern.

Neben erfahrenen Profisängern und Musikern (Klavier, Orchester) bekommen auch junge Sängerinnen und Sänger Auftrittsmöglichkeiten, die mit der Ausbildung zwar schon fertig, aber noch nicht fix engagiert sind. Sie haben meist schon Wettbewerbspreise (so z. B. beim Dostal Operettenwettbewerb in Korneuburg oder dem Internat. Johannes Brahms Wettbewerb für Liedgesang in Pörtschach) gewonnen und haben bei Bühnenproduktionen und Tourneen mitgewirkt.

Nachdem die Wiener Operetten von Johann Strauß bis Nico Dostal nur von Sängern/innen gut bewältigt werden können, die im Opern- und klassischem Liedgesang ausgebildet sind, machen wir in Pogrammen für Operettenkonzerte öfters kleine Ausflüge in das Opernfach. Die Arien und Ensembles aus Opern werden fast ausnahmslos in Deutscher Sprache gesungen und so dem Publikum in Erinnerung gerufen, sind sie doch auch Grundlage für die Entwicklung der Operetten. Neben der musikalischen Schönheit der Werke von Gluck, Händel, Mozart bis Korngold etc., ist damit auch eine Textverständlichkeit wie bei den Operetten gegeben, die beim Publikum höchst willkommen und die für den Erfolg der Wiener Operette unerlässlich ist.

Diese Programme und die Mischung aus erfahrenen und jungen Künstlern finden bis heute großen Anklang, die Konzerte des Neuen Künstlerforums sind beim Fachpublikum sehr gefragt.

Zahlreiche Konzerte bei den Wiener Festwochen (alljährlich), eigene Veranstaltungen in Wien und in den Bundesländern, vor allem regelmäßig im Kurzentrum Bad  (Reduce Kultursaal), Tatzmannsdorf wurden von 1993 bis heute absolviert.

Die bei diesen Konzerten gesammelten Erfahrungen sollen den jungen Künstlern beim Einstieg in ihr sängerisches Berufsleben behilflich sein; gleichzeitig wird das Publikum mit aufstrebendem Nachwuchs bekanntgemacht.

Das Ensemble bzw. einzelne Mitglieder sind mit nationalen und internationalen Bühnen- und Konzertauftritten, auch im TV, in Europa (z. B. in Deutschland und in Belgien), den USA und in Asien erfolgreich tätig, weitere Konzerte für 2019 und für 2020 sind fixiert bzw. noch in Verhandlung.

Auszug aus einem Konzert in der Alten Oper in Frankfurt am Main vom 9. Februar 2014:

Nachdem die Wiener Operetten von Johann Strauß bis Nico Dostal nur von Sängern/innen gut bewältigt werden können, die im Opern- und klassischem Liedgesang ausgebildet sind, machen wir in Pogrammen für Operettenkonzerte öfters kleine Ausflüge in das Opernfach. Die Arien und Ensembles aus Opern werden fast ausnahmslos in Deutscher Sprache gesungen und so dem Publikum in Erinnerung gerufen, sind sie doch auch Grundlage für die Entwicklung der Operetten. Neben der musikalischen Schönheit der Werke von Gluck, Händel, Mozart bis Korngold etc., ist damit auch eine Textverständlichkeit wie bei den Operetten gegeben, die beim Publikum höchst willkommen und die für den Erfolg der Wiener Operette unerlässlich ist.

Diese Programme und die Mischung aus erfahrenen und jungen Künstlern finden bis heute großen Anklang, die Konzerte des Neuen Künstlerforums sind beim Fachpublikum sehr gefragt, siehe auch:

KONZERTPROGRAMM ARCHIV

Zahlreiche Konzerte bei den Wiener Festwochen (alljährlich), eigene Veranstaltungen in Wien und in den Bundesländern, vor allem regelmäßig im Kulturzentrum Bad Tatzmannsdorf wurden von 1993 bis heute absolviert.

Die bei diesen Konzerten gesammelten Erfahrungen sollen den jungen Künstlern beim Einstieg in ihr sängerisches Berufsleben behilflich sein; gleichzeitig wird das Publikum mit aufstrebendem Nachwuchs bekanntgemacht.

Das Ensemble bzw. einzelne Mitglieder sind mit nationalen und internationalen Bühnen- und Konzertauftritten, auch im TV, in Europa (z. B. in Deutschland und in Belgien), den USA und in Asien erfolgreich tätig, weitere Konzerte für 2019 und für 2020 sind fixiert bzw. noch in Verhandlung.

Mitwirkende derzeit (Lebenslauf mit Foto extra bzw. Link auf die eigene Homepage), so u. A.:

Margit Fussi, Klavier

Tobias Cambensy, Klavier, Trompete, Moderation

Ernst Lintner, Tenor und Moderation

Werner Pelinka, Klavier

Veronika Groiss, Sopran

Yuko Mitani, Sopran

Jennifer Lary, Sopran

Eduard Neversal, Bariton und Moderation

Michael Havlicek, Bariton

Viktoria McConnel, Mezzosopran

Cornelia Sonnleithner, Mezzosopran

Andrea Purtić, Mezzosopran